Donnerstag, 30. Oktober 2014

great woman No. 6 - Artemisia Gentileschi + english update


self portrait

Artemisia Gentileschi
* 1597 Rom - 1653 Neapel

"Susanna and the Elders 1610" one of her early works she was 17 years old
Lange Zeit war die Künstlerin Artemisia Gentileschi in Vergessenheit geraten 
und erst von Kunsthistorikern im Zuge der Emanizipation wieder entdeckt worden.
Dabei gehörte sie zu den eigenwilligsten und schillernsten Persönlichkeiten 
der barocken Malerei des 17. Jahrhunderts.

For a long time the artist Artemisia Gentileschi was forgotten
and was only discovered by art historians in the course of Emanizipation again.
She was one of the most original and most dazzling personalities
of Baroque Painting of the 17th century. 



Geboren als Tochter des Malers Orazio Gentileschi und des Frau Prudentia, 
die allerdings schon 1605 starb. Schon früh wurde Artemisa von ihrem Vater, der zu den 
Caravaggisten gezählt wurde, unterrichtet und später als 15 Jährige bekam sie 
Unterricht in Perspektive von Agostino Tassi. Orazio erkannte leider erst
zu spät, welchen Ruf Tassi hatte, denn dieser vergewaltigte Artemisia und versprach
ihr die Heirat. Als ihr Vater von der Entehrung Wind bekam, kam es zu einem Prozeß
der die Ehre Artemisias wieder herstellen sollte und in dessen Verlauf Artemisia nicht nur
erfuhr, dass Tassi noch verheiratet war, sondern sie musste sich auch entwürdigenden 
medizinischen Untersuchungen über sich ergehen lassen, da es an ihr war zu beweisen,
dass sie unschuldig war und keine Hure, wie Tassi es behauptete! Dazu wurden ihr 
inquisitorisch die Daumenschrauben (für eine Malerin eine besondere Katastrophe)
angesetzt und wenn sie bei ihrer Aussage  unter der Folter bliebe, dann würde sie wohl 
die Wahrheit sagen! Das war wohl der aufsehenerregendste Prozeß des 17. Jahrhunderts 
in Rom und zog sich über 7 Monate hin!

Born as daughter of the painter Orazio Gentileschi and his wife Prudence,
who did already in 1605. Artemisa was trained from her father at the early age on,
who was counted to Caravaggio-Style, with 15 years she became lessons in 

perspective of Agostino Tassi. Unfortunately Orazio didn't recognized
what reputation Tassi had, because he raped Artemisia and promised

their marriage. When her father got knowledge of the dishonor, he forced a process
which should restore Artemisias' reputation again and in the course Artemisia not only
learned that Tassi was still married, but she had also  to undergo 

degrading medical examinations, since it was on her to prove
that she was innocent and not a whore, as Tassi claimed it! She was tortured
in inquisitorial manner with thumb screws (for a painter a special disaster)  

and if she remained with her statement under torture, then she would probably
tell the truth! That was probably the most sensational process of the 17th century
in Rome and took over seven months


Ob es eine Vergewaltigung war oder Artemisia einwilligte wird sich zweifelsfrei
hinterher nicht mehr sagen lassen. Aber Tassi wurde für 8 Monate in Haft gesetzt  
auch wegen des Diebstahls von 8 Bildern und die entehrte Artemisia schnell 
mit Antonio de Vincenzo Stiattesi verheiratet mit dem sie nach Florenz zog.

In Florenz schrieb sie sich and der Universität ein, was absolut aussergewöhnlich 
für diese Zeit war und malte für Michelangelo Buonarroti d. Jüngeren 
ein Deckengemälde seines Hauses.

Whether it was a rape or  Artemisia consented will undoubtedly
afterwards no longer be told. But Tassi was set for 8 months in prison
also for the theft of 8 paintings and dishonored Artemisia got quickly
married to Antonio de Vincenzo Stiattesi with whom she moved to Florence.

 
In Florence she enrolled at the University, which was absolutely  

extraordinary at that time and  painted for Michelangelo  
Buonarroti the Younger a ceiling painting of his house.


1622 erbat sie von Großherzog Cosimo II. die Erlaubnis zur Rückkehr nach Rom. 
(Klar, das sehe ich auch total ein, daß man aus einer Stadt verbannt wird, 
nachdem man dort vergewaltigt wurde!)

1622 she applied at Grand Duke Cosimo II for permission to return to Rome.
(Sure, I see it clearly that you will be banished from a city after being raped there!)
 


 Dort richtete sie sich mit ihren beiden Töchtern Palmira und Prudentia eine Malwerkstatt 
mit sogar männlichen Angestellten ein, eine Domäne, die sonst nur Männern
vorbehalten war,  sie malte auch nicht die damals frauentypischen Sujets wie 
Blumen- und Früchtestilleben, Miniatur- und Landschaftsmalerei, sondern
das zu jener Zeit als edelste Bildgattung der Malerei angesehene und eigentlich 
männlichen Malern vorbehaltene Historienbild, sowie mythologische und biblische 
Themen, die sie in großen Formaten umsetzte. Häufig sind weibliche Heldinnen 
Protagonisten ihrer Bilder, beispielsweise Judith und Holofernes oder Lukrezia.
 
  There she sat with her two daughters Palmira and Prudentia a painting studio
even with a male employees, a domain that otherwise only men
was reserved, she also did not paint the then typical female subjects as
Flower and fruit still life, landscape and miniature painting, but
which at the time viewed as the finest genre of painting and actually reserved
to male painters: history painting, as well as mythological and biblical topics 

which she  transposed in large formats. Often female heroines are her
Protagonists of her paintings, for example, Judith and Holofernes or Lucretia. 


Nicht zu übersehen ist die bestürzende Grausamkeit eines ihrer Hauptwerke
 "Judith enthauptet Holofernes", in dem sie ganz offensichtlich künstlerische 
Rache am männlichen Geschlecht nahm. 

Not to be overlooked is the startling cruelty of her major work
  "Judith Beheading Holofernes" in which she obviously took artistic
revenge on the male sex.



Sie malte gern Bilder in denen Frauen eine besonder Rolle spielten und die
eine ungewöhnliche Ausstrahlung hatten, die in ihren Posen eher das psychische als 
das physische Drama beschreiben und die eine gewisse Leidenschaft und Gewalt 
des Ausdrucks zeigten. Ihre Frauengestalten zeigen Mut, Entschlossenheit, Tatkraft 
und drücken vor allen Dingen Gefühle wie Angst, Ohnmacht, Bedrängnis aus.

She painted pictures in which women played a special role and
had an unusual appearance, she described more the psychological 

than the physical drama in their poses and showed a certain passion and violence
expression. Her female characters showed courage, determination
energy and above all emotions such as fear, helplessness, distress.

In vielen ihrer Bilder tauchen ihre eigenen Gesichtszüge und Körperformen auf, 
wie beispielsweise in dem Selbstporträt als Allegorie der Malerei.  (1. Bild)

In many of her paintings she appeared with her own facial features and body shapes,
such as in the Self-Portrait as Allegory of Painting. (1 image) 
 


Sie löste sich von dem Stil ihres Vaters; ihre Bilder wurden noch emotionaler und lebendiger. 
Auch entwickelte sie für sich den Caravaggismus weiter, indem
sie die Farben noch leuchtender und aufgehellter erstrahlen ließ. 
Ihre charakteristischen Farbgebungen sind die Braun-Gold-Töne, das 
leuchtende Rot und kräftiges Blau, ihre orangetönigen Schatten. 
Typisch für sie ist auch ein genau gemalter Faltenwurf 
sowie eine hohe Stofflichkeit der Kleider.

She pulled away from the style of her father; her images were more emotional and vivid.
Also she developed further  by herselve the Caravaggism and
let them shine even brighter and the colors more glowing.
Her characteristic color schemes are the brown-gold tones, the
bright red and vivid blue and orangetones in the shadows.
Typical for her is also a well-painted drapery
and a high materiality of the dresses


Von 1630 arbeitete Artemisia mit ihrem Vater in Neapel, um dann eine Einladung 
Charles' I. nach England anzunehmen. Sie half dort ihrem Vater das Queen's House 
in Greenwich auszumalen.

1630 Artemisia worked with her father in Naples, and accepted then an invitation
 to Charles I. of England. She helped her father to paint the  

Queen's House in Greenwich.

 
Obwohl sie Neapel nicht sehr schätze, kehrte sie 1640 dorthin zurück. Sie erhielt einen 
bedeutenden Monumentalauftrag, nämlich drei Gemälde für den Chor der Kathedrale
von Pozzuoli zu malen. 

Although she did not really appreciate Naples, she went back there in 1640
She received a significant monumental job, namely three paintings for 
the choir of the Cathedral of Pozzuoli


Trotz allem Erfolg waren ihre letzten Lebensjahre gekennzeichnet von 
gesundheitlichen und finanziellen Schwierigkeiten, ehe sie um 1653 in Neapel starb. 


Despite her success, her last years were marked by
health and financial difficulties before they died around 1653 in Naples.

Auch über Artemisia gibt es einen ganz wundervollen Film, über den ich überhaupt erst
so richtig auf sie aufmerksam geworden bin. Dieser Film ist ein Traum, wundervolle Bilder,
in ungewöhnlichen verwaschenen Farben mit einer hohen atmosphärischen Dichtigkeit
und die sofort Lust aufs zeichnen und malen machen. 
Einfach genial dieser Film, aber leider im Moment nur noch im 
französischen Original zu haben.
 
It is also about Artemisia a very wonderful film, which I in the first place  

became really aware of her. This film is a dream, wonderful pictures,
unusual in washed-out colors with a high atmospheric density
and makes you immediately in the mood to draw and paint.
Simply brilliant this film, but unfortunately at the moment only in
french original. 


Wer des französischen mächtig ist (Hi, woolfy), hier der ganze Film:

Who is able to understand French (Hi, woolfy), here the whole movie:
 

Kommentare:

Astrid Ka hat gesagt…

Großartig! Bin begeistert, dass du an sie erinnerst, denn sie war ihren männlichen Zeitgenossen ebenbürtig, und ihre Frauenfiguren wirken sehr authentisch. Offensichtlich ist ihr gelungen, das auszudrücken, was sie in sich selbst verspürte! -
Ich bin auf sie aufmerksam geworden, weil eine Kollegin das Judith - Bild in einer Kunst-Abitur - Prüfung dem Prüfling als Aufgabe stellte ( das war allerdings in den 90er Jahren, da war noch mehr Dampf in der Emanzipationsgeschichte ).
Danke für den Filmtipp! Ich selbst habe in der Sammlung ein Buch mit ihrer Lebensgeschichte ( finde es aber auf die Schnelle nicht ).
Hach, macht das Spaß, diese Reihe!
Herzlichst
Astrid

Holunder hat gesagt…

Vor einiger Zeit habe ich einmal einen Artikel über Artemisia gelesen. Wieder hast du mich mit deinem Bericht fasziniert und angeregt, mehr über sie zu erfahren. Die Bilder sind unheimlich intensiv!
Liebe Grüße
Andrea

♥ tinyWOOLF ♥ hat gesagt…

and here then is woolfy, saying hi and thank you for this bravery in translating once again your efforts to show us female ingenuity of the ages. like i said, i do appreciate so your series of portraits. i've saved the link to my desktop and will watch that movie.
n♥
i also feel so much better about my bodily curves. we live in the wrong era!

mano hat gesagt…

den ganzen film würde ich zu gern sehen, aber leider kann ich fast nur bonjour und merci sagen...
artemisia fand ich schon immer genial, ihre bilder absolut großartig und ihre lebensgeschichte faszinierend. toll, bei dir noch einiges zu ihr zu lesen!
liebe grüße, mano

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...